Säure gegen Fäule

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass neben der regelmässigen Verwendung von Essig - die Zugabe von

Zitronensäure-Pellets

unter die Einstreu der Pferde - ausgezeichneten Erfolge zeigt.

Wir sind gegenwärtig am Importieren von Citric-Pellets - das sind Holzpellets (Brennpellets) in welcher bereits Zitronensäure (Citric Acid) eingepresst wurde. Die Ware wird in unserem Auftrag in Weissrussland hergestellt.

15 kg Sack Holzpellets mit eingepresster Zitronensäure

Bei hartnäckiger Strahlfäule kann regelmässig eine Schaufel dieser Citric-Pellets in die Boxe geworfen werden. Dabei spielt es keine Rolle, welche Art von Boxeneinstreu verwendet wird. Für die Pferde stellt Zitronensäure keine Gefahr dar und ist biologisch abbaubar.

Der grosse Vorteil von Citric-Pellets liegt in der Neutralisation von Urin. Der Urin ist des Pferdes grösster Feind für seine Hufgesundheit. Da der Urin zu einem grossen Teil aus Lauge besteht, kann durch das Einbringen von Zitronensäure das Milieu in der Pferdeboxe komplett verändert werden. Es ist anzustreben, die Boxe in einen neutralen oder sogar in einen säuerlichen Zustand zu bringen. Wird dann noch darauf geachtet, dass die Boxe regelmässig  entmistet wird, und die feuchten Stellen gründlich entfernt werden, wird den Fäulnisbakterien - welche für die Strahlfäule letztendlich verantwortlich sind - die Lebensgrundlage entzogen. Ein weiterer Vorteil bei der Verwendung von Zitronensäure liegt in der Bindung von Ammoniakdämpfen wie sie immer wieder in Pferdeboxen anzutreffen sind. Es können somit zwei Probleme auf einmal gelösen werden.

Die Citric-Pellets können bei uns abgepackt in Plastiksäcken bezogen werden. Die Zusatzeinstreu darf jedoch nur dann verwendet werden, wenn das Pferd keine blutende Wunden infolge Strahlfäule im Sohlebereich aufweist.

15 kg Sack Holzpellets mit eingepresster Zitronensäure

Werden zudem die Hufe regelmässig nach dem Auskratzen mit purem Essig behandelt, wird das Strahlfäuleproblem bald der Vergangenheit angehören. Zitronensäure und Essig werden bei uns regelmässig und seit Jahren gegen Strahlfäuleprobleme eingesetzt. Es konnten noch nie irgendwelche Unregelmässigkeiten festgestellt werden. Ein verfaulter Strahl kann sich wieder regenerieren und die Plättchenstruktur der Sohle sowie die Hornwände werden durch die Säure fest resp. hart.

Die Ware kann abgepackt in 10kg Plastiksäcken bei nachstehender Adresse bezogen werden:

 

 

 

Zitronensäurepellets

 10 kg - Boxeneinstreu

90% Holzpellets, 10% Zitronensäure

Für die Boxen-Behandlung von Pferden mit Strahlfäule

Achtung: Nicht bei Pferden mit offenen Wunden anwenden!

Hergestellt in: Belarus (Weissrussland)

 


 
Free counters!