Kryotherapie beim Pferd - distal limb cryotherapy DLC

 

Wir haben versucht das „Fachchinesisch“ aus der nachfolgenden Studie der Professoren "van Eps" und "Pollitt", University of Queensland/Australia zu übersetzten und sie so unseren  Besuchern auf eine verständliche - sehr, sehr verkürzte - jedoch eine auf das wesentliche beschränkte Version – näherzubringen.

Die Kryotherapie =  Anwendung von Kälte zur Behandlung von Beschwerden - im weiteren Text sprechen wir auch von DLC – wird allgemein in der Humanmedizin in einer Viehlzahl von Anwendungsgebieten, insbesondere akute Weichteilverletzungen und in der Veterinärmedizin für die Behandlung von Verletzungen beim Pferd erfolgreich angewandt.  Obwohl die Wirkmechanismen  kaum verstanden sind, wird DLC aufgrund seines Mangels an Nebenwirkungen mehr und mehr eingesetzt.

Angewandt auf alle 4 Gliedmaßen während der Entwicklungsphase der Hufrehe ist DLC ein wirksames Mittel zur Linderung der Krankheit und  - wird in klinischen Fällen bei Gefahr einer akuten Hufrehe empfohlen (Pollitt/van Eps).

Kontinuierliche, mittel- bis langfristige Kryotherapie – Dauer 48 - 72 Stunden - lindert sicher und effektiv die klinischen Symptome  von akuter Hufrehe. Kryotherapie verhindert dabei die charakteristischen lamellaren histopathologischen Veränderungen (Zerstörung  der Plättchenstruktur  der Weissen Linie) der frühen chronischen Hufrehe, beschrieben durch van Eps und Pollitt (2009). Die Verminderung der Aktivität von enzymatischen und entzündlichen Mediatoren (Botenstoffe) in den Entwicklungs- und akuten Phasen der Hufrehe ist wahrscheinlich der wichtigste Präventionsmechanismus durch die DLC (van Eps und Pollitt 2004).

Mehrere Studien  zeigten, dass das Stehenlassen von Hufen bis zum Fesselgelenk in kaltem, zirkulierendem Wasser,  über eine Zeitspanne von 3 Tagen, weder Stress noch Schaden am Tier selbst verursacht. Appetit und Verhalten wurden durch die gesamte Behandlungsphase von 72 Stunden nicht beeinträchtigt.  Die Daten der mittlere Herzfrequenz (35,7 ±0,3) und jene der Atmungsorgane (19 ±0,2) unterschieden sich nicht signifikanter wie im „Normalzustand“ während des gesamten Beobachtungszeitraums. Die Mundschleimhaut-Kapillarfüllungs-Zeit blieb unter 2 Sekunden während des ganzen Experiments. Es konnte aufgezeigt werden, dass die Stoffwechselintensität von Entzündungsenzymen um etwa 50% verringert werden konnte, wenn die Temperatur des Gewebes auf eine Temperatur von 10° C gesenkt wird. Der  Wirkungsgrad des Wärmeübergangs  ist bemerkenswert und kann nicht durch Kühl-Membranen oder Gel-Packs herbeigeführt werden ( van Eps, unveröffentlichte Daten). Das Phänomen ist also ähnlich, wie wenn Pferde  sich in natürlichen Umgebungen auf gefrorenem Boden oder im Schnee/Eis bei  Temperaturen unter dem Gefrierpunkt aufhalten. Mehrere  Studien zeigen ferner eine präventive Wirkung, wenn die Kryotherapie  während der gesamten Entwicklungsphase angewandt wurde. Die hypometabolische Wirkung (siehe nachstehende Erklärung) der Kryotherapie ist stark und komplex. Der hypometabolische Zustand (= ~ Zustand mit herabgesetzter Stoffwechsel-Aktivität) ist eine in der Biologie verbreitete Erscheinung und dient dazu, lebensfeindliche Perioden (Winter, Trockenperioden) besser überdauern zu können.


...und so sieht das Ganze in der Studie aus....
Kryotherapie nach Pollitt

Kryotherapie nach Pollitt
und noch paar Bilder während den verschiendenen Untersuchungen...

...und zu guter Letzt....

 

 

 

 

Alle Bilder: Van Eps/Pollitt, University of Queensland, Australia

Kryotherapie nach Pollitt

Die Resultate:


Kryotherapie nach Pollitt

Deutlich zu sehen wie die Termperatur innerhalb des Hufes bei Anwendung der Kryotherapie ein tiefes Niveau halten kann, wohingegen bei ungekühlen Hufen hohe Terperaturen festgestellt werden können. Dies wirkt sich besonders auf die Lamellenstruktur der Weissen Linie aus, welche bei  - einfach gesagt -  zu hoher Temperatur schlichtweg zu zerreissen beginnen. Dieser Vorgang wird als Ischämie bezeichnet.

 

 

und hier im Original die Studie von Christopher Pollitt/Andrew van Eps:


Originalstudie Pollitt 1

Originalstudie Pollitt 2

Originalstudie Pollitt 3

Originalstudie Pollitt 4

Originalstudie Pollitt 5

Originalstudie Pollitt 6

 
Free counters!